Heinz Zeiher
Vorsitzender
Liebe Gäste,

herzlich Willkommen auf der Homepage des CDU Stadtverbandes Schelklingen!

Liebe Schelklinger,

Jeder findet es gut,

Keiner macht es.

Wir, der Stadtverband der CDU, packt es an.

Wir suchen für die Kernstadt Mitbürger und Mitbürgerinnen, egal welchen Alters,   die sich zusammentun, sich austauschen und  ihre Ideen, Vorstellungen und auch Sorgen für die Stadt, über uns, dem Stadtverband der CDU, weiterleitet. Wir geben diese Anregungen an alle Fraktionen weiter, sodass der Stadtrat nach  Möglichkeit darauf reagieren kann.

Nehmen Sie unser Angebot an, melden Sie sich, es ist zum Wohle  von Schelklingen. Gerne laden wir Sie ein, bei einer Fraktionssitzung der CDU  dabei zu sein.

Vorherige Anmeldung ist notwendig.

 


Ihr Heinz Zeiher
Stadtverbandsvorsitzender

 



 
24.11.2016
Die Politik und die Unternehmen müssen dabei helfen familienfreundliche Rahmenbedingungen zu schaffen. Die Akzeptanz für eine partnerschaftliche Erziehungsverantwortung der Eltern kann nur die Gesellschaft insgesamt liefern.
Das war das Ergebnis der Veranstaltung zu der am Mittwoch, den 23.11.2016, die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung und die Frauen Union der CDU Alb-Donau/Ulm geladen hatten. Bei der Firma Beurer in Ulm-Söflingen ging es um „Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf", also um ein Schlüsselthema für die Zukunft, so der MIT-Kreisvorsitzende Stephan Werhahn.

Zunächst stellte sich die gastgebende Firma Beurer mit ihren innovativen Produkten der Gesundheit und des Wohlbefindens vor. Nach der Darstellung der vorbildlichen sozialen und mitarbeiterfreundlichen Maßnahmen, - insbesondere bei der Re-Integration von Frauen nach der Erziehungspause - bei Beurer kam die gesamtgesellschaftliche Dimension des großen Problems zutage.

22.11.2016
Im Anschluss netter Austausch mit Ulms neuem Oberbügermeister Gunter Czisch
Auf Einladung der CDU-Bezirksfachausschüsse Verkehr und ländlicher Raum haben knapp 50 interessierte Besucher aus dem ganzen Bezirksverband Teile der ICE Neubaustrecke Wendlingen-Ulm und den Albabstiegstunnel bei Dornstadt besichtigt. Die beiden Ausschussvorsitzenden Christian Natterer (Verkehr) und Paul Locherer (ländl. Raum) konnten neben den vielen Interessierten auch die drei Bundestagsabgeordneten Ronja Schmitt (Alb-Donau/Ulm), Michael Donth (Reutlingen), Josef Rief (Biberach), MdL a.D. Karl Traub sowie die CDU-Kreisvorsitzenden von Alb-Donau/Ulm und Reutlingen Paul Glöckler und Manuel Hailfinger begrüßen.


12.11.2016
Empfang im Kleinen Großen Haus
 Zu ihrem Jahresempfang hat die CDU-Frauen-Union Württemberg-Hohenzollern und der Kreisverband Alb-Donau-Ulm ins Kleine Große Haus nach Blaubeuren eingeladen. Schriftführerin Anna-Elisabeth Heller begrüßte eine stattliche Anzahl von Frauen aus dem ganzen südwürttembergischen Raum. In ihrem "Bericht aus Berlin" ging die CDU-Bundestagsabgeordnete Ronja Kemmer zunächst auf den Ausgang der Präsidentschaftswahl in den USA ein. Als bedauerliches Ergebnis des harten Wahlkampfs befürchtet sie, dass das Vertrauen in die Demokratie beschädigt wurde. Für Deutschland sei es nun wichtig, tragfeste Beziehungen zur neuen US-Administration aufzubauen - auf der gemeinsamen Wertegrundlage.
Breiten Raum im Bericht nahm das Problem "Kinderehen" ein. Für Kemmer ist klar, dass Kinderehen in Deutschland zu verbieten sind. Nur damit könne man das unmissverständliche Signal senden, dass in Deutschland ein besserer Schutz von Minderjährigen gelte. Ehen, die unter Verstoß gegen das Kindeswohl oder unter Zwang oder jedweder Unterdrückung der Frau zustande gekommen sind, könnten von der deutschen Rechtsordnung nicht akzeptiert werden. Das Thema beherrschte auch die folgende Diskussion.

23.09.2016
In diesem Jahr feiern wir zum 26. Mal die Deutsche Einheit. Wir möchten an dieses historisch einmalige Ereignis erinnern und laden Sie daher ganz herzlich zu unserer Feier zum Tag der Deutschen Einheit ein. Die Veranstaltung findet am 3. Oktober um 16 Uhr im Restaurant Ratskeller (Marktplatz 1, 89073 Ulm) statt.

Unser Ehrengast ist Herr Dr. Wolfgang Welsch. Er wurde 1944 in Berlin geboren, ist in der DDR aufgewachsen und mit 20 Jahren bei einem Fluchtversuch verhaftet und inhaftiert worden.

1971 kaufte ihn die Bundesrepublik frei und er war von nun an auch als Fluchthelfer aktiv. Hierdurch geriet er wieder ins Visier der Staatssicherheit und überlebte mehrere Anschläge gegen seine Person. Dr. Welsch ist heute als Autor und Publizist tätig und wird seine Erfahrungen als Zeitzeuge mit uns teilen.

Die Mechanismen die Diktaturen nutzen, um ihre Macht zu erhalten, gilt es zu erkennen und zu verstehen. Vergleicht man sie mit unseren demokratischen und rechtsstaatlichen Prinzipien wird immer wieder von neuem deutlich wie wichtig unser freiheitliches Zusammenleben für uns alle ist.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Gerne können Sie auch Freunde und Bekannte zu dieser Veranstaltung mitbringen.

Impressionen
News-Ticker
Presseschau
Termine
Landesverband Baden Württemberg
CDU Landesverband
Baden Württemberg
Fraktion
Baden Württemberg